Marikke Heinz-Hoek. Konstellation. 2008
Eröffnung Studienzentrum | 26.Januar 2017, 19.00 Uhr

Marikke Heinz-Hoek

Linkepoot - Bücher und Editionen

Kabinettausstellung

Die Video- und Installationskünstlerin Marikke Heinz-Hoek entwickelte Anfang der 1990er Jahre über die Beschäftigung mit dem Computer ihre ersten Editionen. In den folgenden Jahren entstanden so zahlreiche Werke in kleiner bis unlimitierter Auflage. Die Beschäftigung mit der norddeutschen Landschaft und die Auseinandersetzung mit unterschiedlichsten Biografien sind Themen, die in ihren Editionen immer wieder aufkommen. Während die Foto-Edition „Stardust 6“ von 2015 beispielsweise Landschaftszeichnungen der Künstlerin auf ursprünglichen Weltraum-Fotografien verbindet, beschäftigt sich ein Disketten-Objekt aus den 1990er Jahren mit dem Leben Marilyn Monroes.

In Anwesenheit der Künstlerin - Eintritt zur Eröffnung frei

Farb-Flashmob mit Kindern und Jugendlichen der Bürgermeister-Smidt-Schule. Foto von Claudia Hoppens
Letzter Ausstellungstag | 29.Januar 2017, 11.00 Uhr

Das Gelbe vom Ei - Farbenrausch 03

Eine Mitmachausstellung vom kek Kindermuseum
Letzte Möglichkeit zum Besuch von "Das Gelbe vom Ei - Farbenrausch 03", einer Mitmachausstellung, die es ermöglicht, sich mit vielfältigen Sinneseindrücken dem Phänomen „Farbe“ anzunähern. Altersentsprechend können die Besucherinnen und Besucher im aktiven Handeln ihre subjektiven Gefühle und Gedanken in Zusammenhang mit Farbe entdecken, sie mit andern vergleichen und objektivieren. Die Ausstellung bietet neben der Farbwirkung auch die Möglichkeit, sich mit der Farbentstehung und der Farbenlehre auseinander zu setzen. In den Farb-Werkstätten gibt es viele neue Möglichkeiten mit Farbe zu experimentieren.  [mehr]
Der geflügelte Bleistift. Logo des Deutschen Karikaturenpreises
Letzter Ausstellungstag | 05.Februar 2017, 11.00 Uhr

Deutscher Karikaturenpreis 2016

Bis hierhin und weiter!
Karikaturen machen nicht nur Spaß, sie haben die Kraft, mit wenigen Strichen Wahrheiten ans Licht zu zerren, welche mit Worten nicht greifbar sind oder gerade absichtsvoll und wortreich verschleiert werden. Mit den Mitteln der Satire entlarven sie schonungslos Missstände, Verlogenheit und Bigotterie in Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Privatleben. Und sie sind deshalb so wirkungsvoll, weil sie uns jenen seltenen (Eulen-)Spiegel vorhalten, wir uns im selben Moment über uns selbst erschrecken und köstlich amüsieren können. [mehr]
Portrait Reydan Weiss
Buchpräsentation | 23.Februar 2017, 19.00 Uhr

Mir ist das Leben lieber. Sammlung Reydan Weiss

Katalogpräsentation und Konzert
Um 18 Uhr führt Weserburg-Direktor Peter Friese zusammen mit der Sammlerin Reydan Weiss durch die Jubiläumsausstellung "Mir ist das Leben lieber". Um 19 Uhr wird der neu erscheinende Katalog zur Ausstellung vorgestellt. Reydan Weiss und die Kuratoren der Ausstellung präsentieren das Buch, Mathieu Bech improvisiert am Flügel zu ausgesuchten Werken der Sammlung. Mit freundlicher Unterstützung von Piano Rosenkranz, www.piano-rosenkranz.de. Eintritt frei.
Britta Petersen
Vortrag | 16.März 2017, 19.00 Uhr

(Un)verhüllte Körper und die Macht des Sehens

Ein Vortrag von Britta Petersen mit anschließendem Gespräch
An der Ver- und Enthüllung des weiblichen Körpers entzünden sich öffentliche Debatten um Fortschrittlichkeit und Geschlechterordnung im Islam, die als diametral zu europäischen Identitätsvorstellungen charakterisiert werden. Künstlerische Positionen (un-)verhüllter Körperlichkeit sind produktiver Teil dieser Diskurse. Der Vortrag befragt verschleierte Körper als visuelle Strategien der Verdichtung von Fremdheit in einer „offenen Kultur“ und diskutiert künstlerische Arbeiten, in denen die (Un-)Sichtbarkeit des weiblichen Körpers verhandelt wird. Mit der Sammlung Reydan Weiss zeigt die Weserburg zwei künstlerische Positionen, die im Kontext aktueller, europäischer Islam-Debatten zu verorten sind: Olaf Metzels Skulptur „Turkish Delight“ (2006) provoziert durch den Anblick einer Kopftuch tragenden und zugleich körperlich enthüllten Frauengestalt. Mircea Sucius Kohlezeichnung „Study for a Ghost # 4“ (2013) zeigt die Verhüllung einer geheimnisvollen Figur, deren Körperlichkeit verborgen bleibt. Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung „Mir ist das Leben lieber. Sammlung Reydan Weiss“.
Workshop | 18.März 2017, 11.00 Uhr

Kreatives Schreiben in der Ausstellung "Dreamaholic"

Schreibwerkstatt und öffentliche Lesung mit Anke Fischer
Die Ausstellung „Dreamaholic“, die ab Februar in der Weserburg Bremen zu sehen ist, gibt einen Einblick in die aktuelle finnische Kunstszene. Ein Schwerpunkt innerhalb der Ausstellung ist neben Skulptur und Fotografie die Malerei. Die Spannbreite der gewählten Ausdrucksformen reicht von poetischen Bilderfindungen bis zu gegenständlicher Bildformen der Pop Art und der Postmoderne. Dieser Schreibworkshop nimmt die Kunstwerke als Impuls für eigene Texte und Interpretationen. Prosa, Lyrik, Reflexionen, überraschende und skurrile Geschichten werden entstehen, die zwei Wochen später, am Sonntag, 2. April, um 15 Uhr in einer öffentlichen Lesung direkt an den Kunstwerken gehört werden. Anke Fischer ist Autorin und Dozentin für Kreatives Schreiben mit Erfahrung für experimentelles und literarisches Schreiben in der Gruppe und in Lesungen. Weitere Infos: www.anke-fischer.de Kosten: 35 Euro bar vor Ort Anmeldung bei Anke Fischer: Tel.: 0421 8413522, anke.fischer@email.de
Workshop | 02.April 2017, 15.00 Uhr

Wandellesung Dreamaholic

Prosa, Lyrik, Reflexionen, überraschende und skurrile Geschichten aus dem Schreibworkshop mit Anke Fischer werden in einer öffentlichen Lesung direkt an den Kunstwerken präsentiert. Anke Fischer ist Autorin und Dozentin für Kreatives Schreiben mit Erfahrung für experimentelles und literarisches Schreiben in der Gruppe und in Lesungen. Weitere Infos: www.anke-fischer.de

Führungen

Mir ist das Leben lieber. Sammlung Reydan Weiss
Donnerstag 26.Januar, 18.00 Uhr 

Mir ist das Leben lieber. Sammlung Reydan Weiss
Sonntag 29.Januar, 15.00 Uhr 

Still-Leben. Ein traditionelles Genre in der zeitgenössischen Kunst?
Donnerstag 02.Februar, 18.00 Uhr 

[mehr]

Shop

Sven Johne
[zum Shop]

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr
Donnerstag 11-20 Uhr
Montag geschlossen
[mehr]

EINTRITTSPREISE

Erwachsene EUR 8
Ermäßigt EUR 5
Familien EUR 14
[mehr]

KONTAKT

0049-(0)421-59839-0
[mehr]

NEWSLETTER

Gerne informieren wir Sie über die Aktivitäten der Weserburg.
[kostenlos bestellen]


Empfehlen Sie die Seite einem Freund SendenSeite drucken Drucken