Die Skulptur einer nackten Muslima in der Jubiläumsausstellung bietet viel Gesprächsstoff für die Jugendlichen der GS Osterhop, Foto: Frank Pusch

ANDERS LEBEN

Stadtweites Kinderkulturprojekt von QUARTIER
Ausgehend von der aktuellen Jubiläumsausstellung in der Weserburg "Mir ist das Leben lieber" gestaltet sich das neue stadtweite Kinderkulturprojekt von QUARTIER gGmbH. Der Blick der Kinder auf eine Welt, die auch in ihrer Wahrnehmung vielfach aus den Fugen geraten ist, steht dabei im Mittelpunkt. Themen wie Identität, die eigene Herkunft und kulturelle Eigenarten, gesellschaftliche Rollenzuweisung und Rollenverständnis, Fremdsein und Zugehörigkeit, auch Austausch und Zugang zu unterschiedlichen Kulturen werden aufgegriffen und auf die Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen bezogen. Die vielfältigen künstlerischen Ergebnisse werden in einer eigenen Ausstellung in der Weserburg versammelt. Begleitende Führungen für Gruppen, Kinder, Eltern und Mitmachaktionen, Filmvorführungen, Performances ergänzen das Programm. Das Kinderkulturprojekt ANDERS LEBEN steht unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dr. Carsten Sieling, Präsident des Bremer Senats. Der Eintritt in die Ausstellung ist frei!
Das Projekt "Aus einem anderen Blickwinkel" von Waldemar Grazevicz mit Jugendlichen der OS An der Lehmhorster Straße, Foto: Frank Pusch

30 professionelle Bremer Künstlerinnen und Künstler verschiedener Sparten vermitteln neue Sichtweisen durch die Kunst und frische Gestaltungsideen: Träume filmisch festhalten, des Kaisers Kleider neu erfinden und gleich anprobieren, Alltagsdinge entdecken und verfilzen, Lebensentwürfe als Wegweiser gestalten, akkustische Wunschfänger klingen lassen und „schau-mir-lieber-in-die-Augen“ statt die Fäuste zu zeigen.

Ein besonderes Erlebnis für die Kinder und Jugendlichen (auch für die beteiligten Erwachsenengruppen) ist der Besuch der großen Weserburg-Jubiläumsausstellung Mir ist das Leben lieber, wonach die Künstlerinnen und Künstler ihre Konzepte entwickelt haben.

Beteiligt ist auch eine Seniorengruppe der Egestorffstiftung, Foto: Frank Pusch

Beteiligt sind 38 Kinder-/Jugendeinrichtungen (darunter Schulen, Kitas, Spielhäuser, Bürgerhäuser) aus 13 Bremer Stadtteilen mit mehr als 600 Kindern, Jugendlichen im Alter von 3 bis 18 Jahren, mit dabei ist auch eine Seniorengruppe der Egestorffstiftung und die AWO-Integra mit einer Gruppe geistig behinderter Erwachsener, sowie mehrere geflüchtete Jugendliche – denn alle LEBEN ANDERS.

QUARTIER gGmbH Bremen
Telefon 0421 - 2 22 36 20 / 4246 31
tenever(at)quartier-bremen.de
www.quartier-bremen.de

Projektleitung und Organisation: Andrea Siamis
Projektassistenz: Ingeborg von Hantelmann
Projektunterstützung: Klaus Edgar Brandt, Sascia Tretschok, John Siamis, Jette van Düllen, Celina Ziebarth, Natalia Schätz
Fotos: Frank Pusch
Film: Kerstin Kimmerle
Grafik: Reiner Will
Öffentlichkeitsarbeit: Karin Scharfenort 

 

FÖDERUNG - DANK

Gefördert wird das Projekt vom Senator für Kultur/start-Jugend-Kunst-Stiftung Bremen, der Senatorin für Kinder und Bildung, dem Fonds Soziokultur, WIN / Programm Wohnen in Nachbarschaft, Stadtteilbeiräten Bremen und der SWB Bildungsinitiative. Die GEWOBA / AG Wohnen und Bauen, ermöglicht den Kindern und Jugendlichen aus den Stadtteilen die Besuche in der Weserburg und die Ausstattung mit künstlerischen Malutensilien. 

THEMEN - EINRICHTUNGEN - KÜNSTLER*INNEN

OSTERHOLZ-TENEVER

  • Schöne Perlen - wilder Schmuck
    mit Rosa Jaisli
    Spielhaus Treff Pfälzer Weg, Irina Schäfer, Julia Halfer

  • Kleider machen Leute
    mit Gertrud Schleising
    DRK Kinderhaus Arche, Svenja Warnke, Cora Schnakenberg
  • Ich sehe anders
    mit Delia Nordhaus
    St. Petri Kinder u. Jugendhilfe / Heilpädagogische Tagesgruppe: Thomas Jahne, Julia Kahle
  • Wunschfänger
    mit Peter Friemer
    GS Pfälzer Weg, Sabine Landwehr
  • Selbst-Bild
    mit Ulrike Schulte
    Seniorenwerkstatt Egestorff, Veronika Wehr 
Ein Junge der GS Osterhop zeichnet in der Weserburg vor einem Werk von Peter Halley, Foto: Frank Pusch

HEMELINGEN

  • Das Leben der anderen
    mit Amir Omerovic
    Kinderschule Bremen, Claudia Fahrenholz, Inga Böger
  • Schöne Perlen – wilder Schmuck
    mit Rosa Jaisli
    DRK Kinderhaus Kleine Marsch, Anke Reppin, Bozena Kolaßa
  • Das Leben der Dinge
    mit Barbara Rosengarth
    Kinderschule Bremen, Andrea Wehrhahn
  • My small world
    mit Edeltraut Rath
    GS Osterhop, Ilka Böer, Thorstin Busse
  • Rollenbilder
    mit Dorothee Wunder
    BGH Hemelingen, Lena Cornelius

KATTENTURM

  • Superhelden!
    mit Markus Keuler
    Treff Spielhaus und KuFZ Wischmannstraße, Usche Nickel-Funck, Regina Schmidt
  • In einer anderen Welt
    mit Rashmi Krishna
    Bürgerhaus Obervieland, Karin Wolf, Rahel Faust
  • Zauber, Fülle, Augenblick
    mit Monika B. Beyer
    Gymnasium Links der Weser, Laura Liesigk

HUCKELRIEDE

  • Lebensträume
    mit Dorothee Wunder
    OS Wilhelm-Kaisen, Yuliya Herbst

NEUSTADT

  • M U U T U S - die Anderen
    mit Claudia A. Cruz
    OS am Leibnizplatz, Anna Wilkens
  • Anders Denken – Anders Leben
    mit Andrea Lühmann
    OS am Leibnizplatz
    mit Frauke Ellßel
  • Ich will so bleiben wie ich bin!
    mit Frank Scheffka
    Awo Integra Tagesförderstätte, Gabi Murr, Silke Mückley

WOLTMERSHAUSEN

  • Schau mir in die Augen!
    mit Monika B. Beyer
    GS Rechtenflether Straße, Gabriela Müller

MITTE / ÖSTLICHE VORSTADT

  • Heute Schamanin – morgen Schamane
    mit Udo Steinmann
    St. Johannis Schule, Leena Tanner
  • Unsere Götter
    mit Hervé Maillet
    Spielhaus Friesenstraße, Kerstin Buricke
  • Afrika Maskenwesen
    mit Sylvia Dierks
    Übersee Museum, Susanne Hammacher, Carina Ohloff
  • Das Leben der anderen
    mit Amir Omerovic
    Gesamtschule Mitte, Roswitha Oltrogge / Frauke Schwagereit 
Das Kopf-Tuch-Kopf-Tuch- Projekt von und mit Elke Prieß am Kinder und Familienzentrum Grohn
Das Kopf-Tuch-Kopf-Tuch- Projekt von und mit Elke Prieß am Kinder und Familienzentrum Grohn

HUCHTING

  • Aus einem anderen Blickwinkel
    mit Waldemar Grażewicz
    KuFZ Amersfoorter Straße, Bozena Domagala, Timo Briggs
  • Doppelkopf
    mit Peer Steppe
    Stadtteilfarm Huchting, Sigrun Bösemann, Jürgen Rieche
  • Baumgeschichten
    mit Dorit Hillebrecht
    KuFz An der Höhpost, Katrin Thöle, Vera Döring
  • Haus der Kinder
    mit Andrea Imwiehe
    Grundschule Delfter, Straße Julia Gillessen, Iris Schirmer
  • Heute Schamanin – morgen Schamane
    mit Udo Steinmann
    Alexander von Humboldt Gymnasium, Susanne Diezelmüller
  • Schicksalsgöttinen
    mit Caroline Schwarz
    Mütterzentrum Huchting e.V., Ralph Biermann, Petra Wagner

NEUE VAHR

  • Stop Motion to Reality
    mit Kerstin Kimmerle
    Bürgerzentrum Neue Vahr, Jutta Möller, Nuray Serin
  • Was bleibt?
    mit Conny Wischhusen
    Kita Heinrich-Imbusch-Weg, Jürgen Schillner, Matthieu Brünnen

BLUMENTHAL

  • Aus einem anderen Blickwinkel
    mit Waldemar Grażewicz
    OS An der Lehmhorster Straße, Margret Gerdes, Caroline Jahnke
  • Wegweisend
    mit Reiner Will
    OS Lehmhorster Straße, Willkommensklasse, Vera Heinrich, Andrea Kistner

GROHN

  • Wenn ich einmal reich wär...
    mit Manuela Rose
    Spielhaus Grohn, Anja Gromme
  • Lichtbild
    mit Katrin Seithel
    Grundschule am Wasser, Ute Schmidt
  • Kopf-Tuch-Kopf-Tuch...
    mit Elke Prieß
    KuFZ Grohn, Olga Weiß

 

 


 

Eröffnung

Donnerstag, 17. November 2016 um 14:00 mit einem Grusswort von Carmen Emigholz, Staatsrätin für Kultur

Mitmachaktionen

Ein Adler unter Hühnern. Eine Bildergeschichte mit offenem Ende zum Selbsterfinden. Täglich und für alle Besucher in der Ausstellung von Celina Ziebarth und Jette van Düllen

Fr. 2.12., 11:30 bis 13:30 Uhr
Märchenhafte Frauenbilder
Inspiriert von Frau Holle, Baba Jaga und Wassilissa folgen wir den Heldinnen und Hexen aus den alten Märchen. Welche Vermögen und Zauberkräfte haben sie? Wie würden sie in unserer heutigen Welt leben? Wir zeichnen mit zauberhafter Tinte auf märchenhaftem Papier. Mit der Künstlerin Caroline Schwarz

Mi. 7.12., 11:30 bis 13:30 Uhr
Ich bin gekommen, um zu kündigen und in einer neuen Sprache mein Leben zu verfassen!
Neue weiße Blätter mit Fragen, Wörtern, Bildern zur Identität und Realität, schreiben wir unser Lebensbuch neu – Poesie frei nach Käptn Peng und der Identitätskündigung. Mit der Künstlerin Caroline Schwarz

Sa. 3.12., 15:30 bis 17:00 Uhr
Kopf-Tuch-Kopf-Tuch-Kopf…
Eine Spurensuche und Tuchspiele. Welche Bedeutung hat ein Kopf-Tuch? Wir spielen mit Kopftüchern und finden heraus, was man damit alles anstellen kann: wickeln, binden, knoten, verkleiden, verstecken... Für Familien und Kinder ab 5 Jahren. Mit der Künstlerin Elke Prieß

Do. 1.12., 11:30 bis 13:30 Uhr
Mein Haus, mein Ungetier und Ich
...auf dem Kopf oder schräg stehend, auf der Seite liegend oder fliegend, das Haus ganz klein und ich ganz groß oder das Ungetier ganz klein und das Haus ganz groß... – ich erfinde mein Leben neu. Wir malen mit dicken Stiften kräftige Farben auf grauem Zeichenkarton und scharz-weiße Ungetiere! Mit der Künstlerin Ingeborg v. Hantelmann

Sa. 19.11. / So. 20.11. / Sa. 26.11. / So. 27.11., jeweils 11:30 bis 13:30 Uhr
Löwe, Zebra, Nashorn, Giraffe – wir gestalten Tiermasken
Für Kinder, Familien und Gruppen (auf Anfrage!) Mit Buntstift auf Karton, Schere, Kleber und Gummiband gestalten wir unsere Lieblings-Maske und verwandeln uns in ein wildes Tier Afrikas. Für Familien und Kinder ab 6 Jahren. Mit der Künstlerin Sylvia Dierks

Di. 22.11., 15:00 bis 17:30 Uhr / Do. 15.12., 11:30 bis 13:30 Uhr
Kleider machen Leute – Sein oder Schein oder vom Glück, eine Rolle zu spielen
Kostüm und Collage – wir gestalten Ausschneidebögen. Zeitschriften und Werbehefte liefern das Bildmaterial. Schneide aus, was du tragen willst! Kombiniere deine eigene Kollektion: Liebst du 'Haute couture' oder bist du komplett crazy? Du schlüpfst von einem Kostüm in das nächste. Was steht dir am besten!? Womit fällst du aus der Rolle? Du selbst bist das Model! Bitte bring ein Passfoto mit, um deine Anziehpuppe zu personalisieren! Mit der Künstlerin Gertrud Schleising

Sa. 3.12. / Sa. 10.12. / Sa. 17.12. / Sa. 14.01.2017, jeweils 14:00 bis 15:00 Uhr
Wer erklärt die Welt – der junge Blick auf die Kunst-
Eine Entdeckungsreise durch die Ausstellung „Mir ist das Leben lieber. Sammlung Reydan Weiss“. Junge KunstexpertInnen zeigen ihre persönlichen Lieblingskunstwerke und laden zum assoziativen Gespräch darüber ein. Mit Schülern der St. Johannes Schule und der Kunstvermittlerin, Natalia Schätz

Fr. 6.1.2017., 11:00 bis 13:00 Uhr

Double Vision – Postkartenaktion zu Kinderkunstwerken
Bilder bewegen – was sagst du dazu? Kinder philosophieren über Kunst. Studierende der Kunstpädagogik der Universität Bremen laden Kinder und Eltern ein. Mit Ute Knoop, Universitäre Kunstvermittlung Bremen

Der Eintritt in die Ausstellung ist frei. Materialkosten für die Workshops 2,- Euro p.P. 

Führungen

Führungen durch die Ausstellung und weitere Mitmachaktionen auf Anfrage. Der Eintritt in die Ausstellung ist frei. Materialkosten je nach Gruppengröße.

Schulklassen und Gruppen bitte anmelden

Sekretariat
Weserburg | Museum für moderne Kunst
Tel +49 (421) 5 98 39-0
Fax +49 (421) 505247
sekretariat(at)weserburg.de
www.weserburg.de 

SHOP

Fliegende Hunde und andere seltsame Dinge

[Go to the Shop]

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr
Donnerstag 11-20 Uhr
Montag geschlossen
[mehr]

EINTRITTSPREISE

Erwachsene EUR 9
Ermäßigt EUR 5
Familien EUR 16
[mehr]

KONTAKT

0049-(0)421-59839-0
[mehr]

NEWSLETTER

Gerne informieren wir Sie über die Aktivitäten der Weserburg.
[kostenlos bestellen]

Facebook Weserburg


recommend this page to a friend Sendprint this page Print