Benno Käsmayr, ca. 1972

McLuhan ist nicht tot

Alternative Publikationsformen seit den 1960er Jahren

Tagung, Hochschule für Künste Bremen

Abendveranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Unter dem Radar. Underground- und Selbstpublikationen 1965-1975" im Zentrum für Künstlerpublikationen, Donnerstag, 14. Januar, 19 Uhr:

 

"Büchermachen ist viel zu lustig, um es den Bertelsmännern zu überlassen"

Benno Käsmayr im Gespräch über den Maro Verlag und den deutschen Underground um 1970

"Selbst im dumpfen Bayern wird kreativer Zoof gemacht!", vermeldete das Underground-Infoblatt "Miri's Motz-Zoof" 1970. Gemeint war der Maro Verlag, den der Student Benno Käsmayr kurz zuvor mit einem Freund gegründet hatte und aus dem heimischen Dachzimmer betrieb. Was als Projekt literarischer Wunscherfüllung begann, erwies sich als eine der wenigen langlebigen Verlagsgründungen der "Scene" nach 1968. Der Maro Verlag ist noch heute ein wichtiger unabhängiger Kleinverlag und wurde 2002 mit dem Kurt Wolff Preis ausgezeichnet.

Benno Käsmayr wird im Gespräch mit den Machern der Ausstellung und mit Besuchern von den Anfängen des Verlags, von der damaligen Underground-Szenerie und vom Büchermachen berichten.

 

Eintritt frei


Weiteres Programm in der HfK, Am Speicher XI:

Programm / Donnerstag 14. Januar

13:30 Begrüßung / Einleitung

14:00 Jan Wenzel:
Supernova. Independent Publishing im digitalen Zeitalter. Ein Erfahrungsbericht

15:00 Alessandro Ludovico: 
The touching charm of print

16:00 Pause

16:30 Volker Zimmermann: 
Comic-Fanzines


Programm Freitag 15. Januar

10:00 Philipp Goll, Moritz Neuffer und Morten Paul: 
Alternative Republik Tumult

11:00 Anja Schwanhäußer:
»Try to hear the sound of this hole« – Einige Anmerkungen zur Ästhetik der Undergroundpresse

12:00 Lucie Kolb und Philipp Messner:
Lose Zusammenhänge – Kunst und linke Gegenöffentlichkeit um 1990

www.hfk-bremen.de/t/aktuelles/n/mcluhan-ist-nicht-tot

 

Organisation und Moderation:
Jan-Frederik Bandel, Annette Gilbert, Tania Prill


Eintritt frei

[zurück]

Kontakt

Zentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg
Teerhof 20
28199 Bremen
Telefon +49 (0)421 59839 40
E-Mail: studienzentrum@weserburg.de

Öffnungszeiten Studienraum

Dienstag bis Freitag 11-12:30 Uhr
Donnerstag 14-16:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Ausstellungen

Die Ausstellungen des Zentrums für Künstlerpublikationen sind zu den Öffnungszeiten der Weserburg zu sehen:

Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr
Donnerstag 11-20 Uhr
Montag geschlossen
[mehr]

YouTube

Hier finden Sie den YOU TUBE Channel des Zentrums für Künstlerpublikationen.

Facebook Zentrum für Künstlerpublikationen

NEWSLETTER Zentrum für Künstlerpublikationen

Gerne informieren wir Sie über die Aktivitäten des Zentrums für Künstlerpublikationen.
[kostenlos bestellen]

European-Art.net

European-art.net ist eine Meta-Suchmaschine europäischer Archive zeitgenössischer Kunst. Das Zentrum für Künstlerpublikationen ist Teil dieses von der Europäischen Kommission geförderten Projekts.
[mehr]

Radio im FLuss

Das Radio des Zentrums für Künstlerpublikationen 


Empfehlen Sie die Seite einem Freund SendenSeite drucken Drucken