Blick in die Ausstellung mit einer Arbeit von Anna Lowjaga. Foto: Ingo Wiegand
Ausstellung in der Werkstatt Kunst | 23.01.2015 VERLÄNGERT BIS 8.03.2015

Junges Blut

Ausstellungs- und Kooperationsprojekt mit der Kunstschule Wandsbek
Was ist existenziell? Welche Bedürfnisse, Hoffnungen und Wünsche sind grundlegend für unser Leben? Unter der Leitung der Dozenten und Fotografen Caspar Sessler und Björn Behrens haben sich 16 Studierende diesen Fragen gestellt. Ausgehend von der Sonderausstellung „Existenzielle Bildwelten. Sammlung Reinking“ in der Weserburg präsentieren sie eigene Arbeiten. Sie zeigen auf eindrückliche Weise, wie sich eine junge Generation mit dem Thema Tod und Leben befasst. Entstanden sind unterschiedliche Umsetzungen von Fotografie über Textarbeiten bis hin zu Installation und Video.
Annika Drichel, Höhere Gewalt, 2014

Annika Drichel zeigt beispielsweise eine Fotoserie mit Landschaftsmotiven, die eine bedrückende Qualität entfalten. In der Tat handelt es sich um Orte, in denen Menschen auf tragische Weise zu Tode gekommen sind. Anna Lowjaga hat zur politischen Situation in der Ostukraine gearbeitet und überträgt den spannungsgeladenen Konflikt zwischen Europa und Russland in eine minimalistische Skulptur, die sie mit einer Sound Collage aus verschiedenen Medienberichten konfrontiert. Im Wortsinn spektakulär ist Viola Telkmanns Installation. Sie lässt ein gefrorenes Schweineherz von der Decke abhängen und während der Eröffnung langsam auftauen – ein eindrückliches Sinnbild, in dem Ekel und Faszination unmittelbar erlebt werden. Es erscheint ein Katalog mit Texten und Bildern zu allen Arbeiten.

Eine Ausstellung in Kooperation mit der Kunstschule Wandsbek. Im Rahmen der Ausstellung „Existenzielle Bildwelten. Sammlung Reinking“. Mit freundlicher Unterstützung der Nicolaus Heinrich Schilling-Stiftung und der Medienhaven GmbH 

 

Die Entstehung des Projekts zeigt der eigens eingerichtete Blog mit zahlreichen Interviews und Videos: http://wandsbekundweserburg.tumblr.com/.

Studierende der Kunstschule Wandsbek zusammen mit den beiden Dozenten Björn Behrens und Caspar Sessler sowie dem Leiter der Kunstschule Burkhard Otto und Peter Friese, Direktor der Weserburg.

SHOP

Tastaturschmuck

[Zum Shop]

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr
Donnerstag 11-20 Uhr
Montag geschlossen
[mehr]

EINTRITTSPREISE

Erwachsene EUR 9
Ermäßigt EUR 5
Familien EUR 16
[mehr]

KONTAKT

0049-(0)421-59839-0
[mehr]

NEWSLETTER

Gerne informieren wir Sie über die Aktivitäten der Weserburg.
[kostenlos bestellen]

Facebook Weserburg


Empfehlen Sie die Seite einem Freund SendenSeite drucken Drucken