Ausstellung Zentrum | 14.11.2012 - 25.11.2012

Im großen Dichterkindertheater

Papierarbeiten von Sibylle Lewitscharoff
Die Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff zeigt Werke in einem Wechselspiel aus Wort und Gegenstand, Essay und Papiertheater. Entstanden sind fantastische, ironische, liebevolle und auch böse Szenarien des präliteralen Lebens großer deutscher Literaten, Schiller, Goethe, Keller. Zwei Leporelli sind Karl Philipp Moritz gewidmet. Eine Ausstellung im Rahmen des globale-Literaturfestivals für grenzüberschreitende Literatur.
Ausstellung Zentrum | 10.11.2012 VERLäNGERT BIS 07.04.2013

Expanded Radio: Concha Jerez / José Iges

Concha Jerez und José Iges aus Madrid arbeiten seit 1989 zusammen und haben sich als Pioniere der elektronischen und der intermedialen Kunst etabliert. Ihre Werke changieren zwischen Klangkunst und Radiokunst. Die multimediale, raumfüllende Installation „ARGOT“ entwickelte sich so aus einer Radio-Performance für das ORF Kunstradio heraus und war 1991 im Museum für Moderne Kunst in Wien das erste Mal zu sehen, danach in verschiedenen Versionen unter anderem in Köln, Las Palmas de Gran Canaria und in Brüssel. „ARGOT“ basiert auf einem Text in Englisch, Spanisch, Deutsch und Französisch, der sich mit der Beziehung des Künstlers zur Welt, zu seinem Werk, zur Idee sowie zum ‚Konsumenten’ seiner Werke auseinandersetzt. Der Besucher soll den akustischen Raum zwischen den vier verschiedenen Sprachen ausloten, um ihre Beziehungen untereinander wahrzunehmen. [mehr]
Ausstellung Zentrum | 10.11.2012 VERLäNGERT BIS 12.05.2013

Über das Radio hinaus

25 Jahre Kunstradio-Radiokunst
»Kunstradio – Radiokunst« ist mehr als eine wöchentliche Sendung auf Österreich 1, dem Kulturkanal des Österreichischen Rundfunks, die am 3. Dezember 1987 erstmals »on air« ging. Im Mittelpunkt der Arbeit des Kunstradios stand von Anfang an die Zusammenarbeit mit internationalen KünstlerInnen. In Kooperation mit Rundfunkanstalten, Kunstvereinen, Festivals oder Museen organisierte das Kunstradio immer wieder neuartige von KünstlerInnen entwickelte Projekte, ermöglichte Ausstellungen oder, in Konferenzen und Symposien, die Begegnung von KünstlerInnen und TheoretikerInnen. »Über das Radio hinaus. 25 Jahre Kunstradio - Radiokunst« gibt Einblicke in die Bedeutung, die Vielschichtigkeit und die Internationalität einer Sendung, deren institutionelle Beschränkungen von KünstlerInnen immer wieder infrage gestellt werden. [mehr]
Ausstellung Zentrum | 21.09.2012 - 20.01.2013

John Cage in Bremen

John Cage hat bei seinen vielen Besuchen in Bremen und Oldenburg zahlreiche Werke und Spuren hinterlassen. Der Komponist Hans Otte, Hauptabteilungsleiter Musik bei Radio Bremen, und Gertrud Meyer-Denkmann, Musikkritikerin und -pädagogin in Oldenburg, kannten Cage schon seit den 1950er Jahren und haben ihn immer wieder zu Veranstaltungen und Konzerten eingeladen oder ihn mit Kompositionsaufträgen bedacht. [mehr]
Ausstellung Zentrum | 21.09.2012 - 20.01.2013

GAAG - Guerrilla Art Action Group, 1969 – 1976

Die 1969 von Jon Hendricks, Jean Toche und Poppy Johnson gegründete Guerrilla Art Action Group (GAAG) agierte in New York über mehrere Jahre in politischen Kunstaktionen und provokanten Performances. Sie richteten sich unter anderem gegen den Vietnam-Krieg, die US-Regierung oder das Kunst-Establishment. Eine Sammlung von Manifesten, Pressemitteilungen, Briefen und weiteren Dokumenten der Gruppe erschien erstmals 1978 bei Printed Matter, New York, und 2011 in einer Neuauflage, herausgegeben von Printed Matter, Kunstverein Publishing (Amsterdam) und dem Studienzentrum für Künstlerpublikationen (Bremen). Diese Publikation steht im Zentrum der Präsentation. Weitere Fotos und Künstlerbücher veranschaulichen die eindrucksvollen Aktivitäten der GAAG. Fotos: Jan van Raay.[mehr]
Ausstellung Zentrum | 01.06.2012 - 02.09.2012

Ruth Wolf-Rehfeldt

Das originalgraphische Werk 1972-1989
Ruth Wolf-Rehfeldt, 1932 in Wurzen/Sachsen geboren, ist eine der wenigen Künstlerinnen aus der ehemaligen DDR, die sich intensiv mit der Verbindung von Text und Bild auseinandergesetzt hat. Eingebunden in das internationale Netz der Mail Art überwand sie zusammen mit ihrem Mann Robert Rehfeldt die Ausstellungs- und Publikationsverbote für alternative Künstler zu Zeiten der DDR. Mit der Wende 1989 beendete sie ihre künstlerische Tätigkeit. Erstmals wird nun ihr poetisch-künstlerisches Œuvre an Typewritings retrospektiv präsentiert. [mehr]
Ausstellung Zentrum | 09.03.2012 - 13.05.2012

Roma Publications

Die Ausstellung zeigt die Publikationen des 1998 von dem Künstler Mark Manders und dem Grafikdesigner Roger Willems gegründeten niederländischen Verlags. In enger Zusammenarbeit mit Künstlern, Autoren, Schriftstellern und Institutionen entstehen individuelle, ganz unterschiedliche Publikationen, deren Auflage zwischen 2 und 150.000 Exemplaren liegt. Ihre Künstlerbücher, Künstlerzeitungen sowie die veröffentlichten grafischen Arbeiten erfahren häufig als Beilagen in anderen Publikationen oder als „giveaways“ umfassende Verbreitung. [mehr]
Ausstellung Zentrum | 09.03.2012 - 20.05.2012

Tobias Premper - Boxenbücher

Persönliche Notizen und ein ganz besonderer Blick auf die Welt sind Grundlage von Text- und Bildeditionen, die in Form loser Blattsammlungen als so genannte „Boxenbücher“ von Tobias Premper herausgegeben werden, der als Künstler, Schriftsteller und freier Autor in Berlin lebt. Seit 2006 entstehen diese Schatzkisten in Form von Stülpkartons in signierter und limitierter Auflage. In jeder einzelnen Box befinden sich zwischen 50 und 100 Seiten, die zum Teil handgearbeitet (z.B. Originalzeichnungen), collagiert, gestempelt, beklebt, zerrissen, besprüht, gedruckt oder auch einfach kopiert sind. [mehr]