Ange Leccia, American Kiss, 1986, Sammlung Reinking
Ausstellung | 15.05.2014 - 25.05.2014

8. Bremer Kunstfrühling

Zum achten Mal präsentieren Museen, Kunstvereine und Galerien aus Bremen und dem Umland in der Gleishalle am Güterbahnhof auf einer Ausstellungsfläche von insgesamt 14.000 m² zeitgenössische Kunst. Im Zentrum des Kunstfrühlings 2014 steht die von Gastkurator Ludwig Seyfarth konzipierte Ausstellung "Notausgang am Horizont". Die Weserburg präsentiert parallel in einem eigenen Pavillon zeitgenössiche Kunst aus der Hamburger Sammlung Reinking. Ausgestellt werden zwei raumgreifende Skulpturen der französischen Künstler Hermine Anthoine und Ange Leccia sowie eine Videoarbeit von Vanessa Beecroft. Das Museum gibt damit einen Vorgeschmack auf die große Sonderausstellung und Sammlungspräsentation "Verwandlung der Dinge. Existenzielle Bildwelten in der Kunst - Sammlung Reinking", die am 23. Mai in der Weserburg eröffnet wird. [mehr]
Wolfgang Petrick, Bombenalarm, 2005-08, Sammlung Reinking
Ausstellung | 24.05.2014 - 01.02.2015

Existenzielle Bildwelten

Sammlung Reinking
Die Ausstellung präsentiert mit Werken von annähernd 50 zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern sowie Kultobjekten aus Afrika, Ozeanien und Amerika eine der ungewöhnlichsten Privatsammlungen in Deutschland. Es geht um die aktuelle Sicht auf künstlerische Haltungen, die sich auf existenzielle Lebenserfahrungen konzentrieren und dies auf eindrucksvolle Weise im jeweiligen Werk zur Anschauung bringen. Die Vieldeutigkeit und ästhetische Kraft der Objekte und Bilder, ihre auratische Aufladung und bisweilen dramatische Transformation verweisen auf Kunstpraktiken, welche immer wieder die Grenzen der materiellen Wirklichkeit in Richtung Unbewusstes, Traum und Tod zu überschreiten vermögen. Es geht um Kunst, die (auch im wörtlich zu nehmenden Sinne) unter die Haut geht und so das Leitthema der gesamten Ausstellung definiert.[mehr]
Nana Hirose & Kazuma Nagatani, Zuhause als Vogelhaus, 2014
Ausstellung | 28.06.2014 - 19.10.2014

Of the Universe

MeisterschülerInnen der Hochschule für Künste 2014. Karin Hollweg Preis 2014
Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler: Peggy Kahl, Yeon-Ji Kim, Fabian Klemm, Roshan Margraf, Hannah Regenberg, Tim Reinecke, Barbara Dévény, Conor Gilligan, Christiane Gruber, Michael Schmid, Z. Schmidt, Tobias Venditti, Kazuma Nagatani, Nana Nagatani, Norman Sandler, Emre Meydan.
Ausstellung | 28.09.2014 - 01.02.2015

Kindermuseum - Skulptour

Die Welt der Figuren, Objekte, Installationen. Eine neue Mitmachausstellung.
Das kek-Kindermuseum feiert in diesem Jahr sein 10 –jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass präsentiert es eine ganz neue Mitmachausstellung zum Thema Skulptur. Begriffe wie Skulptur und Plastik werden in der neuen Schau erklärt und erfahrbar, indem die traditionellen handwerklichen Techniken nicht nur gezeigt, sondern auch ausprobiert werden können. Die räumliche Kunst hat sich seit den 1960-er Jahren vielfältig erweitert und entwickelt. In der Ausstellung „Skulptour“ werden die verschiedenen Tendenzen aufgegriffen. So begegnet man der mobilen Objektkunst, der Lichtskulptur und der Alltagsskulptur aus Fundstücken ebenso wie der Softsculpture und der Denkplastik. Alle Themen werden so umgesetzt, dass die Besucher die Gestaltungsformen der zeitgenössischen Kunst erleben können. [mehr]
Mikhael Subotzky and Patrick Waterhouse, Lift Portrait 1, Ponte City, Johannesburg, 2008, Sammlung von Kelterborn, courtesy Goodman Gallery
Ausstellung | 10.10.2014 - 01.03.2015

Junge Sammlungen 02

Komm und sieh - Sammlung von Kelterborn
Die zweite Ausstellung der Reihe „Junge Sammlungen“ präsentiert Werke aus der Frankfurter Privatsammlung von Kelterborn. Schwerpunkt dieser außergewöhnlichen Sammlung sind gesellschaftsbezogene, philosophisch hintergründige, aber auch politisch brisante Werke international bekannter Künstlerinnen und Künstler. Mario von Kelterborn ist davon überzeugt, dass Kunst uns in die Lage versetzt, „Gegenwart“ in ihrer Komplexität, in ihren Widersprüchen und Grausamkeiten, aber auch in ihrem durchaus positiven Potential begreifbar, ja auch über die Sinne und den Verstand erfahrbar zu machen. In diesem Sinne umgibt er sich gerne mit Foto- und Videoarbeiten. Aber auch Konzeptkunst und mit Sprache und Texten arbeitende Neonskulpturen finden sich in der unverwechselbaren Sammlung. In der Weserburg wird sie zum ersten Mal einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt. [mehr]
Ausstellung Studienzentrum | 23.05.2014 - 28.09.2014

Yuri Albert

Fragen der Kunst: Moskauer Abstimmung
Yuri Albert ist einer der konsequentesten Vertreter des Moskauer Konzeptualismus. In den 1970er Jahren begann er sein künstlerisches Schaffen in der inoffiziellen sowjetischen Kulturszene. Geprägt von den Erfahrungen der Selbstorganisation in diesem Milieu fand zu seinen kritischen und ironischen Reflexionen des Systems Kunst. In seinen Arbeiten untersucht Yuri Albert die Bedingungen der Produktion und Rezeption von Kunst, er interessiert sich für die Beziehungen zwischen Kunstwerk und Interpretation, zwischen Bild und Text, Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit, Original und Kopie.[mehr]

Führungen

Aspekte zeitgenössischer Kunst | Sammlung Dominic und Cordula Sohst-Brennenstuhl
Donnerstag 24.April, 18.00 Uhr 

Highlights aus den Sammlungen
Sonntag 27.April, 15.00 Uhr 

Archivsplitter: Frauen, Männer, Macht
Sonntag 04.Mai, 15.00 Uhr 

[mehr]

Shop

Weinflaschenhalter
[zum Shop]

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr
Donnerstag 11-20 Uhr
Montag geschlossen
[mehr]

EINTRITTSPREISE

Erwachsene EUR 8
Ermäßigt EUR 5
Familien EUR 14
[mehr]

KONTAKT

0049-(0)421-59839-0
[mehr]

NEWSLETTER

Gerne informieren wir Sie über die Aktivitäten der Weserburg.
[kostenlos bestellen]

Facebook Weserburg


Empfehlen Sie die Seite einem Freund SendenSeite drucken Drucken