Maurice Brianchon, Sur la plage, 1949
Ausstellung | 14.03.2015 - 27.09.2015

Land in Sicht

400 Jahre Landschaftsbilder
Landschaften sind nicht unschuldig. Spätestens die ökologische Diskussion hat deutlich gemacht, wie uns unsere Sinne trügen, wenn sie uns heile Landschaftsbilder vorgaukeln. Aber auch als Fluchtorte vor politischen oder sozialen Missständen sind Landschaften problematisch. Und das nicht erst in unserer Zeit. David Teniers d.J. installiert in seiner idyllischen Landschaft ein massives Galgengerüst. Er öffnet damit den Blick für eine Landschaftssicht, die im freundlichen Naturausschnitt das Abgründige erkennt. Das ist ein zentrales Thema zeitgenössischer Landschaftskunst, wie wir sie heute nicht nur bei Anselm Kiefer wiederfinden, sondern auch in den Videos von Ingeborg Lüscher oder in den Fotografien von Stan Douglas. Selbst in den Landschaftsbildern Gerhard Richters, die nur auf den ersten Blick einer romantischen Bildauffassung verpflichtet sind, finden sich immer wieder bewusste Störungen und Brüche als Zeichen einer nicht mehr heilen Natur. [mehr]
Sigmar Polke, ohne Titel, 1973, ACT Art Collection © The Estate of Sigmar Polke / VG Bild-Kunst Bonn, 2015
Ausstellung | 23.04.2015 - 25.10.2015

ART IN MUSIC

Werke aus der ACT Art Collection
Musik und bildende Kunst – Siegfried Loch hat als Kunstsammler und Jazz-Produzent auf beispielhafte Weise Brücken geschlagen. Musiker hat er inspiriert, Kompositionen zu Bildern zu schreiben. Viele Kunstwerke seiner Sammlung eröffnen wie von selbst einen Dialog mit der Musik und finden sich als Covermotiv auf den Jazz-CD’s von ACT Music. Die Weserburg, Bremens Museum für Moderne Kunst, konzentriert sich mit der Ausstellung "ART IN MUSIC" auf Spitzenwerke innerhalb der Sammlung - darunter Bruce Nauman, Gerhard Richter und Andy Warhol - und auf noch nie öffentlich gezeigte Neuerwerbungen von u.a. Katharina Grosse, Olafur Eliasson, Daniel Richter, Philip Taaffe. Parallel zeigt die Weserburg Fotografien von Siegfried Loch, in denen er seine Begegnungen mit den großen Künstlern der Musikszene der letzten 50 Jahre festgehalten hat. Eine Ausstellung in Kooperation mit der jazzahead! 2015.
Ausstellung | 27.06.2015 - 25.10.2015

Auf anderen Gründen

Meisterschüler der Hochschule für Künste 2015. Karin Hollweg Preis 2015
Willkommen und Abschied, Abschluss und Aufbruch: Mit einer großen Gemeinschaftsausstellung in der Weserburg verabschieden sich zum Abschluss ihres Studiums die Meisterschülerinnen und Meisterschüler des Studiengangs Freie Kunst der Hochschule für Künste Bremen. Mit dem Meisterschüler-Studium eröffnet die Hochschule für Künste Bremen herausragenden Absolventinnen und Absolventen nach bestandenem Diplom im Studiengang Freie Kunst die Möglichkeit, ihre persönlichen Positionen in zwei weiteren Semestern zu vertiefen und den eigenen künstlerischen Weg intensiv auszuloten. Die gemeinsame Ausstellung ist traditionell der Höhepunkt des Meisterschülerjahres. Im Rahmen der Eröffnung wird der Karin Hollweg Preis. Der mit insgesamt 15.000 Euro dotierte Preis gehört zu den wichtigsten Kunstförderpreisen an deutschen Kunsthochschulen.

Führungen

Kriege und Konflikte in Spiegel der Kunst. Werke in der Sammlung von Kelterborn
Donnerstag 29.Januar, 18.00 Uhr 

[mehr]

Shop

Weinflaschenhalter
[zum Shop]

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr
Donnerstag 11-20 Uhr
Montag geschlossen
[mehr]

EINTRITTSPREISE

Erwachsene EUR 8
Ermäßigt EUR 5
Familien EUR 14
[mehr]

KONTAKT

0049-(0)421-59839-0
[mehr]

NEWSLETTER

Gerne informieren wir Sie über die Aktivitäten der Weserburg.
[kostenlos bestellen]

Facebook Weserburg


Empfehlen Sie die Seite einem Freund SendenSeite drucken Drucken