Sense Absence (a collaboration with Daniel Rothmann), 2004
Exhibition | 31.10.2004 - 31.12.2004

Sense Absence

Eine Klang-Licht-Installation von Daniel Rothman und Paul Tzanetopoulos
Daniel Rothman, 1958 in New York geboren, ist Klarinettist und Komponist, ausgebildet an der Yale School of Music, wo er u.a. bei J. Druckman, R. Reynolds und M. Subotnick studierte. Paul Tzanetopoulos, 1953 in Athen geboren, arbeitet mit digitalen Techniken, Videofilmen, Sounds sowie elektronischen und computergesteuerten Komponenten. Beide leben in Los Angeles und präsentieren mit der Klang-Licht-Installation "Sense Absence" ihre erste gemeinsame Arbeit.

»Sense Absence« ist ein 168-stündiger Zyklus, dessen Wiederholungen sich lediglich durch zufallgesteuerte Ausfälle und zufallgesteuertes Wiederauftreten unterscheiden, so dass kein Zyklus dem anderen gleicht. Zu Beginn ist an der äußersten Grenze der Wahrnehmbarkeit ein 33-minütiges Streichquartett von Rothman zu hören, das einen anderen Klangraum in den Hans Otte-Raum transportiert, in dem es nun lebt. Daniel Rothman dazu: »Der Klang ist die Atmosphäre anderer Räume und vielleicht auch anderer Zeiten - überwiegend jener in der Erinnerung, verstärkt durch die Farbtöne des Lichts. Eine fast nicht wahrnehmbare, subtile Intensivierung der Stimmung entwickelt sich durch minimale Veränderungen des Materials. Aber was auch immer die Wahrnehmung erkennt, wird unterlaufen. Neunzig Prozent der Musik werden nach und nach und wie zufällig innerhalb von 84 Stunden verschwinden und den Kreislauf des Lichts verlassen. Und so schrittweise und zufällig wie die Musik verschwindet, kehrt sie auch wieder zurück.«
»Sense Absence« verweist auf die Beschränktheit und Ungewissheit unserer Wahrnehmung durch zeitliche und räumliche Dimensionen, die mit unseren Sinnen zwar vorstellbar, aber nicht mehr fassbar sind. Die Erfahrung dessen, was wir über das Abstrakte hinaus wissen können, wird uns entzogen. Rothman nennt »Sense Absence« eine »vom Klangcharakter des Raumes geschriebene Elegie«, - ein Klagelied über die Grenzen unserer Wahrnehmung und Empfindung.

Das der Installation zugrunde gelegte Streichquartett von Daniel Rothman wurde beim ORF vom Kairos-Quartett eingespielt. Tim Stutts ist verantwortlich für die Computerprogrammierung. »Sense Absence« wird unterstützt von der Durfee Foundation, von Kino Flo Systems, Inc., der Siemens AG (Niederlassung Bremen), der Hochschule für Künste/Studiengang Digitale Medien Bremen und dem Nordwestradio/Radio Bremen.


guided Tours

Annahme erwünscht!
Thursday 23.November, 18.00 Hour 

Proof of Life / Lebenszeichen
Sunday 26.November, 15.00 Hour 

Proof of Life / Lebenszeichen
Sunday 03.December, 15.00 Hour 

[more]

SHOP

Keyboard Ring

[Go to the Shop]

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr
Donnerstag 11-20 Uhr
Montag geschlossen
[mehr]

EINTRITTSPREISE

Erwachsene EUR 9
Ermäßigt EUR 5
Familien EUR 16
[mehr]

KONTAKT

0049-(0)421-59839-0
[mehr]

NEWSLETTER

Gerne informieren wir Sie über die Aktivitäten der Weserburg.
[kostenlos bestellen]

Facebook Weserburg


recommend this page to a friend Sendprint this page Print